Unsere Öffnungszeiten:

Dienstag – Freitag von 08.00 – 18.00 Uhr

Samstag von 08.00 – 12.00 Uhr

sind wir durchgehend für sie da.
Montag ist unser Salon geschlossen.

Termine vereinbaren sie bitte unter 0732 / 25 21 21

Impressum

christianhimmer

Liebe Kundinnen, Liebe Kunden,

Weiterbildung ist in allen Berufen ein wichtiges Thema. Gerade im Friseurbereich gibt es ständig Neues und man lernt – wie man so schön sagt – nie aus. Aber nicht nur im Bereich der Mode und Frisuren kann man dazulernen, auch im Hintergrundbereich gibt es Weiterbildungsmöglichkeiten. Und wenn jemand Interesse hat, sich mit Themen wie Betriebsführung, Kostenrechnung, Kalkulation, Lohnverrechnung, Lehrlingsausbildung, usw. zu beschäftigen, dann bin ich der Meinung, dass man das als Chef auf jeden Fall unterstützen muss.

Wie viele von ihnen bereits wissen, hat sich Elke entschlossen, all diese „Dinge“ zu lernen und wird deshalb die nächsten 2 Monate in „Bildungskarenz“ sein.

Um das zu ermöglichen, braucht es aber nicht nur die Unterstützung des Chefs, nein auch die Kolleginnen müssen diese Entscheidung mittragen, weil sie ja in dieser Zeit die eine oder andere Mehrstunde machen bzw. auf einen ev. geplanten Urlaub verzichten müssen.

Vielen Dank an Christa und Sandra,

die sich ohne „Wenn und Aber“ bereit erklärt haben, Elke zu unterstützen. Rechtzeitig vor der Weihnachtszeit (Ende November) wird Elke die Arbeit wieder aufnehmen und für ihre Kunden und Kundinnen da sein. Bis dahin werden sich Christa und Sandra gerne um sie kümmern. Sollten sie einen bestimmten Wunschtermin haben, dann rufen sie uns bitte rechtzeitig an, weil die ersten Termine nach ihrer Ausbildung sind jetzt bereits vergeben.

Wir wünschen Elke alles Gute und viel Spaß beim Lernen…

Nach dem „Auf Wiedersehen Meli“, heißt es nun „Herzlich Willkommen Meli“. Auf Melanie folgt Melisa. Melisa beginnt ihre Lehre am Montag, den 27.8.2018 mit einer Woche Intensivseminar bei WELLA. Ab 4. September wird sie dann im Geschäft sein und nachdem sie uns beim Schnuppertag alle überzeugt hat, freuen wir uns schon sehr auf sie.

Liebe Melisa, wir wünschen dir einen guten Start in die erste Woche und hoffen, dass wir dir die Freude an unserem Beruf vermitteln und weitergeben können. Wahrscheinlich wird es auch die eine oder andere Wolke in deiner Lehrzeit geben, aber das gehört einfach dazu. Dort, wo Menschen arbeiten, gibt es auch unterschiedliche Meinungen. Aber du kommst in ein gutes Team, das bereit ist, dich die nächsten 3 Jahre deines Lebens zu begleiten und zu unterstützen. Und du wirst sehen, Arbeit wird auch Spaß machen…

Und wieder einmal ist die Zeit gekommen, um „Auf Wiedersehen“ zu sagen. Nachdem unsere Meli vor 2 Wochen ihre Lehrabschlussprüfung gemacht hat, hatte sie heute ihren letzten Arbeitstag bei uns. Leider hat sich Meli entschlossen, dem Friseurberuf den Rücken zu kehren. Sie beginnt im August eine weiterführende Lehre als Einzelhandelskauffrau. Ich persönlich finde es Schade, weil so ein Talent findet man nicht alle Tage. Aber die Entscheidung, die sie getroffen hat ist natürlich zu respektieren und so müssen wir uns also von Meli verabschieden.

Liebe Meli,

ich und natürlich auch der „Rest“ der Mannschaft sagen dir „Auf Wiedersehen“ und wünschen dir für deine Zukunft das Allerbeste.

Wir würden uns freuen, wenn du uns ab und zu besuchen kommst…

Christa, Elke, Sandra & Christian

 

So schnell geht`s und 3 Jahre Lehrzeit sind vorbei. Am Montag, den 9. Juli 2018 ist Meli zu ihrer Lehrabschlussprüfung angetreten und hat diese – natürlich – auch bestanden. 

Liebe Meli:

Herzlichen Glückwunsch

von uns allen

 

Genieße deinen Urlaub und feiere ausgiebig…

 

 

Liebe Kundinnen, Liebe Kunden,

so wie jedes Jahr, werden wir uns auch heuer im Sommer 1 Stunde mehr Freizeit gönnen und unser Geschäft an den

Samstagen

im Juli und August um

12.00 Uhr schließen.

 

Einen schönen Sommer wünscht das Friseur im Auhof Team

Melanie, Sandra, Elke, Christa & Christian

Wie bereits angekündigt, hat unsere neue Mitarbeiterin nun am Dienstag, den 22. 5. 2018 ihre Arbeit bei uns begonnen. Und die erste Woche war schon recht vielversprechend. Sandra wird „Vollzeit“, also von Dienstag bis Samstag für sie da sein und sich um alle Belange, die ihr gutes Aussehen betreffen kümmern. 

Wir sind froh, dass wir eine kompetente, nette Kollegin gefunden haben und freuen uns schon auf die Zusammenarbeit

Also dann liebe Sandra:

HERZLICH WILLKOMMEN

in unserem Team

 

Liebe Kundinnen, Liebe Kunden,

auch wir kommen an der neuen Datenschutzgrundverordnung nicht vorbei. An alle Ecken und Enden wird ja bereits darüber diskutiert und wahrscheinlich haben sie in den letzten Tagen bereits viele Briefe und Emails von allen möglichen Firmen erhalten.

Wir schicken ihnen nichts. Von uns dazu nur soviel:

Ihre persönlichen Daten, welche sie uns zur Verfügung gestellt haben, werden ausschließlich von uns genutzt. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und wir verwenden sie auch nur für die Bereiche, welchen sie bei ihrer Einverständniserklärung zugestimmt haben.

Schon ist alles vorbei und unser Geschäft strahlt im neuen Glanz. Und es ist schön geworden. Seit vergangenen Mittwoch sind wir wieder am arbeiten und nicht nur wir sondern auch alle unsere Kunden sind begeistert vom „neuen Look“.

Wie von den „Profis“ angekündigt, ist unser Umbau innerhalb von nur 1 Woche über die Bühne gegangen. Es hat alles gut geklappt und jetzt sind nur mehr ein paar Kleinigkeiten zu machen und dann passt alles. Am 3. März 2018 haben wir um ca. 13.00 Uhr begonnen, das Geschäft auszuräumen und nach gut 4 Stunden war alles weg. Am 5. März 2018 kamen in der Früh die Handwerker und innerhalb von wenigen Minuten ging es richtig rund. Maler, Elektriker, Installateure – alle waren gleichzeitig „am werken“.

So ein Projekt kann man aber alleine gar nicht stemmen. Da Bedarf es Unterstützung und Hilfe von verschiedenen Seiten. Und darum ist es nun auch an der Zeit Danke zu sagen:

 

D A N K E

an meine Frau, die mich vom ersten Gedanken bis zur Umsetzung begleitet und tatkräftig unterstützt hat;

an meine Mitarbeiterinnen Christa, Elke & Melanie, die mit mir die Einrichtung ausgesucht haben, die von Beginn an „voll dabei“ waren und gleichzeitig mit meiner Familie (Bruder, Schwägerin Nichte und Neffe) mit ihrem Einsatz beim aus- und einräumen viele Extrastunden geleistet haben;

an die Profis der Raiffeisen Realtreuhand Immobilien (RTM) und ihre Subunternehmer, die für Farbe, Elektrik, Wasser und letztendlich auch für die Grundreinigung gesorgt haben;

an die Tischlerei Schübl aus Liebenau, die mit großer Sorgfalt und Liebe zum Detail alle Möbel gefertigt und montiert hat;

nicht zuletzt an Herrn Quidenus, meinen Vermieter, der uns im Zuge der Sanierung ein neues WC, neue Heizkörper und neue Innentüren „spendiert“ hat;

an alle meine Freunde, die mich in manch „schweren Stunden“ aufgefangen und ausgehalten haben – das war sicher nicht immer einfach;

und natürlich auch Danke unseren Kunden, weil ohne sie wäre das alles nicht möglich gewesen und wir freuen uns schon darauf, sie auch weiterhin bei uns zu begrüßen.

 

Ja, die Technik. Was würden wir nur ohne sie machen. Aber wie abhängig wir sind, merken wir erst, wenn einmal etwas nicht so funktioniert wie es soll. Wie zum Beispiel unser Telefon. Es will und will einfach nicht funktionieren. Viele unserer Kunden machen sich schon Sorgen, weil wir nicht erreichbar sind, ja sich nicht einmal das Tonband mit der Info meldet. Aber am Dienstag zwischen 10.00 Uhr und 14.00 Uhr sollte der Techniker zu uns kommen und dann werden auch Telefon und Internet – hoffentlich – wieder funktionieren und wir werden wieder für sie erreichbar sein.

Bitte noch um etwas Geduld!

Aber eines kann ich ihnen schon verraten: es wird richtig schön, unser neues Geschäft…

Ja, es geht voran. Wir sind – wie man so sagt – gut in der Zeit und die groben Bauarbeiten sind soweit abgeschlossen. Jetzt muss noch der Boden aufgearbeitet werden, die Installateure haben noch ein paar Handgriffe und die Elektriker müssen auch noch ein paar Kleinigkeiten erledigen. Das alles passiert am Montag, den 12. März 2018 und dann wird noch geputzt und eingeräumt. Dafür haben wir uns den Dienstag „reserviert“ und am Mittwoch beginnen wir wieder mit der Arbeit. Zwischendurch bringt der Tischler noch unsere neue Wartebank und dann sind wir fertig.

Ab Dienstag sind wir auch telefonisch wieder erreichbar und sie können dann wie gewohnt ihre Termine reservieren.